Der  „COUNT  DOWN “   für den Olympiastart in TOKIO   beginnt.  Nadine WERATSCHNIG  ; Felix  OSCHMAUTZ  beide vomKajakverein  fliegen heute zu einer zwei wöchigen Trainingsvorbereitung  nach Japan. Es sind nur noch 250 Tage bis zum Olympiastart.Beide haben in den letzten Jahren gezeigt , dass sie Medaillenchancen haben. Doch der Wildwasserslalom ist ein extremer Actionsport.Man benötigt etwas Glück für den Erfolg.Eine  Kopie  des Schislaloms nur noch etwas komplizierter , findet er doch auf einer bewegten wechselnden Unterlage statt.  Felixsollte sich Marcel Hirscher zum Vorbild nehmen ,der auch Wildwassersport betreibt und ihm mit einem fehlerfreien Lauf in Tokio nacheifern.
Damit beide Sportler die Sicherheit erhöhen werden sie alle Möglichkeit nutzen um in Tokio im KASAI- Wildwasserzentrum zu trainieren.Nur so erreichen beide den „Heimvorteil“ der Japaner. Leider ist zu rechnen , dass auch alle Konkurrenten dies machen werden. Die Medaillen im Wildwassersport sind sehr schwer zu erreichen aber deshalb  auch sehr wertvoll.
Die Strecke in Japan gefällt unseren Sportlern sehr gut und besonders  die Freundlichkeit der japanischen  Fans begeistert beide.Nach der bestandenen Olympiaqualifikation  macht das Training noch mehr Freude. Auch  die Temperatur in Japan sollte so sein wie dzt.in Klagenfurt. Im kommenden Jahr gibt es nochmals 3 Trainingslager auf der künstlichen Strecke und nach der Anreise mit dem Olympiateamerfolgt die unmittelbare Vorbereitung zum Start am 26. Juli.