Slalombewerbe werden bestritten von:
K1 (Kajak Einer)
C1 (Canadier Einer)
C2 (Canadier Zweier)

Im K1 sitzt der Kanute und fährt ein Doppelpaddel, während der Kanute (die Kanuten) im Canadier knien und sich mit Hilfe von Stechpaddeln vorwärts bewegen.

… ist olympische Disziplin seit 1972
… wird in zwei Durchgängen gefahren. Der bessere Lauf wird gewertet
… wird durch Tore gefahren, welche mittels Überspannungen über dem Wasser hängen.

Anders als beim Ski-Slalom gibt es für Berührungen von Torstangen Strafsekunden, die zur Laufzeit hinzugerechnet werden.
Ein Lauf dauert 85 bis 130 Sekunden und es werden 18 bis 25 Tore befahren. Grün-weisse Torstangen kennzeichnen Abwärtstore, welche in Flussrichtung befahren werden, rot-weisse Torstangen kennzeichnen Aufwärtstore, welche gegen die Flussrichtung befahren werden. Kann ein Tor nicht befahren werden, weil z.B. die Strömung zu stark ist und man vorbeitreibt, dann werden 50 Strafsekunden zur Laufzeit dazugerechnet.

weiter zu Wildwasser-Regatta